Na? Wie sieht es bei euch aus, wenn ihr aus dem Fenster schaut? Hier ist es weiß. Zwar kein dicker Schnee aber die Bäume sind weiß gefroren, gerade so, als ob Väterchen Frost da war. So schön es aussieht, so kalt ist es auch. Also die perfekte Zeit um sich Gedanken über künftige Projekte zu machen 🙂 . Da habe ich so einiges im Kopf aber zuerst muss mal mein Pullover endlich fertig werden. Am Wochenende habe ich endlich den Köper fertig bekommen. Ich habe etliche Male geribbelt, weil mir das Ergebnis nicht gefiel. Aber jetzt hab ich es, glaube ich. Es geht nun an die Ärmel, die hoffenltich besser laufen. Ich bin da aber ganz optimistisch. Hier mal ein kleiner Zwischenstand von dem guten Stück:

WIP

Aber eigentlich kann ich es gar nicht erwarten, mein neues Projekt in Angriff zu nehmen. Es wird demnächst nämlich gefadet. Zuerst konnte ich mit dem Begriff nichts anfangen. Aber mit ein bißchen Recherche und Hirn, habe ich es dann verstanden 🙂 Ich habe schon mal in mein Wollregal geguckt aber irgendwie noch keine gute Mischung gefunden. Wobei ich mir auch noch unsicher bin, ob ich einfach wild mische oder harmonische Farben nehme. Habt ihr da Erfahrungen? Ich werde also mal wieder an die Färbetöpfe und mal gucken, was da so raus springt. Das Färben entwickelt manchmal so eine komisch Eigendynamik, die ganz tolle Garne hervorbringt 🙂 Den ein oder anderen Anwärter für das Projekt habe ich aber schon. Guckt mal hier:

handgefärbtes Garn