Kunsthandwerkermarkt in Trittau

/, Blog/Kunsthandwerkermarkt in Trittau

Kunsthandwerkermarkt in Trittau

Ach was war es schön Am Wochenende in Trittau auf dem Kusthandwerkermarkt. Leider komme ich erst jetzt dazu, etwas zu schreiben, denn am Montag bin ich mit einem steifen Daumen aufgewacht. Ich habe ja schon seit Wochen einen Knickschmerz drin aber am Montag ging gar nix mehr. Ich sage mal voller Inbrunst, es ist ein Strickdaumen aber der Arzt würde das bestimmt Handydaumen nennen :-). Naja was solls. Egal wie man es nennt, es tut immernoch weh. Gestern Abend habe ich zwei Reihen gestrickt, weil ich dachte, es ist besser. aber schon bei der zweiten Reihe hatte ich Schmerzen. Also sitze ich heute wieder mit Ruheverband und tippe halt mit 2 Fingern. Ich bin da ja äußerst flexibel. Aber zurück zum Markt…

Wir hatten Bombenwetter. Man glaubt es kaum, aber die Jacke lag die meiste Zeit in der Ecke. Und was hatte ich wieder lustige Gespräche und tollen fachlichen Austausch. Hauptfrage des Wochenendes: Welches ist die richtige Sockenferse? 🙂 Da scheiden sich ja die Geister.

Aber am meisten habe ich mich darüber gefreut, dass meine handgefärbte Wolle so gut ankam. Und zwar so gut, dass ich am Samstag mit meinem gesprenkeltem Garn nahezu ausverkauft war. Also hieß es für mich, eine Nachtschicht einlegen. Und wenn ich sage Nachtschicht, dann meine ich Nachtschicht. Abends war ich nämlich noch eingeladen und war erst spät zu Hause. Dann ging es noch an die Färbetöpfe. Aber wie die Wolle bis zum nächsten Tag trocken kriegen? Die erste Ladung im Trockner funktionierte. Bei der zweiten gab es Wollkotze vom Feinsten. Bei den anderen Färbungen habe ich also auf unseren Heizungskeller gesetzt, der immer warm ist. Aber ganz trocke, war die Wolle morgens noch nicht. Gott sei Dank spielte das Wetter ja mit 🙂

Impressionen vom Markt

Den größten Hype löste aber mein neuestes Briochedesign aus.

Mein Gott. Das hätte ich nicht gedacht. So viele Leute wollten die Stola haben. Aber da ich die Strickanleitung noch nicht geschrieben habe, war das Teil leider unverkäuflich. Aber auch die Anleitung war heiß begehrt. Da setze ich mich jetzt also ran und dann könnt ihr sie bald hier im Shop finden.

Erst einmal werde ich meinem Daumen jetzt aber Ruhe gönnen und hoffe, dass ich morgen wieder beweglicher bin.

 

2 Comments

  1. Renate Christiansen 21. Oktober 2018 um 20:55 Uhr - Antworten

    meine liebe „Wolltante“…grins…auch ich war begeistert von deiner Wolle…Traumschön!!!!! gute Besserung und liebe Grüsse . Renate

    • Anne Wettstein 22. Oktober 2018 um 09:14 Uhr - Antworten

      Oh wie schön, dass Dir die Wolle gefallen hat und danke für die Genesungswünsche 🙂 Liebe Grüße Anne

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen sie der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzrichtlinien zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen