Hoppla. Ist der letzte Eintrag schon so lange her? Wie die Zeit doch vergeht. Was ist denn in der letzten Zeit so passiert? Ach ja. Das Kind war krank und eine Woche zu Hause. Ich glaube, dass erklärt einiges 🙂 Jetzt ist sie jedoch wieder fit und fidel und aus dem Haus und ich habe mein normales Leben wieder. Am Wochenende habe ich mal ein unfertiges Objekt, also known as UFO, fertig gestellt. Eigentlich wollte ich eine Anleitung für die Häkelpuppe schreiben. Ich glaube es existierte auch schon mal ein Zettel, auf dem was stand. Aber der ist mittlerweile irgendwohin verschwunden. Ich habe ja schon öfters Puppen gehäkelt. Besonders lästig fand ich dabei die Arme und Beine. Das war so ein Fisselkram. Besonders die Anfänge brachten meine Finger leicht an ihre Grenzen. Daher wollte ich die Arme und Beine leicht und locker häkeln. Das ist mir auch geglückt, wie ich finde 🙂 Außerdem wollte ich mal einen anderen Häkelkopf machen. Die meisten Häkelpuppen haben ja einen runden Kopf. Das fand ich langweilig und ich habe einen Ovalen Kopf gemacht. Gefällt mir ganz gut.

Zum Schluss noch ein paar Blümchen als Gürtel und Haarschleife und fertig ist sie. Meine kleine Prinzessin hat die Puppe auch direkt vereinnahmt und im Puppenwagen umhergeschoben. Ich glaube die Puppe ist auch ein hervorragender Ersatz für ein Schnuffeltuch für Babys. Die Haare habe ich aus Wolle der Wollfabrik Hamburg gemacht. Diese besteht aus einzelnen Fäden, die nicht verzwirnt sind. So fallen die Haare superschön weich. Vielleicht guckt sie ein bißchen grimmig. Ich glaube, dass liegt an den Augenbrauen und daran, dass ich nicht sticken kann. Es gibt so niedliche Häkelpuppen. Die leben eben gerade durch die hübschen Gesichter. Aber ich bekomme das nicht so schön hin. Leider. Aber Knöpfe oder Kugeln als Augen finde ich nicht so dolle. Vielleicht habe ich ja irgendwann den Bogen raus. Wenn einer einen Tipp hat, immer her damit 🙂

 

puppe karla 1

Als nächstes wird aber wieder gestrickt. Die Maschen ( ich sage nur 320 Maschen 🙁 ) sind schon angeschlagen. Mal sehen, ob es so wird, wie ich es mir vorstelle. Ist ja meist nicht so 🙂

Merken