Wer es noch nicht mitgekommen habe – ich liebe es, wenn man ein Ding auf verschiedene Arten anziehen kann und es so aussieht, als hätte man viele Teile. Äußerst platzsparend. Man könnte auch auf die Idee kommen, dass dies auch kosteneffizienter wäre – aber lass mich kurz nachdenken…….öhm…..nö. Die Nadeln dürfen ja nicht einrosten und so muss wieder neu Wolle her und damit schrumpft der Geldbeutel wieder einmal. Alles Gute ist eben nie beisammen. 🙂

Letzens dachte ich mir so, wäre toll, wenn man auch eine Mütze auf viele Arten tragen könnte. Leider bin ich auch ein „bißchen“ chaotisch, so dass meine Kreationen nie aus Einzelteilen bestehen sollten. Die Gefahr irgendwas nicht zu finden, wenn man es braucht, ist etwas erhöht. Daher habe ich die Mütze „Magie“ entwickelt. Die kann man unterwegs umwandeln und die Leute zum Staunen bringen. 🙂 Und das ganz ohne Einzelteile in der Tasche haben zu müssen. Man hat immer alles am Mann bzw. an der Frau.

 

Zaubermütze